Elementarwesen und Naturgeister

Elementarwesen

Beispiel Ort Hamburg-Ahrensburg, Sternentor

Blog, Elementarwesen und Naturgeister: Ort Hamburg-Ahrensburg, Sternentor
Elementarwesen und Naturgeister: Ort Hamburg-Ahrensburg, Sternentor

Am nordöstlichen Rand von Hamburg befindet sich die Gemeinde Ahrensburg. Dieser Ort war schon in der Steinzeit besiedelt und Jäger suchten hier nach Beute u.a. Rentieren, die es damals hier gab. Schon in dieser Zeit übte dieser Ort auf die Menschen einen besonderen Sog aus. Plätze wie diese wirken auf Menschen früher und heute sehr anziehend und wir nennen sie Kraftplätze. An diesen Plätzen kann man neben Sternentoren auch viele andere besondere geomatische Orte finden, die besondere Eigenschaften ausdrücken, wie zum Beispiel Energiezentren, Ein- und Ausatmungspunkte, Göttinnnenorte, Engelspunkte u.v.a..

Elementarwesen und Naturgeister helfen, einen Kraftort zu heilen, in dem Menschen eingegriffen haben

Blog, Elementarwesen und Naturgeister: Beispiel vorher Ort Hamburg-Ahrensburg, Sternentor
Elementarwesen und Naturgeister: Beispiel vorher Ort Hamburg-Ahrensburg, Sternentor

Besondere Formen oder Gestalten sind für die meisten Menschen nichts bemerkenswertes, doch wenn Du Dir die Mühe machst, kannst Du wesentlich mehr erkennen und erfühlen. So zum Beispiel hier an den Toren vor Hamburg an der Grenze zu Ahrensburg. Die Bäume sind so zueinander gebogen, dass es so aussieht, wie ein sanfter Torbogen. Doch eine solche Formgebung geschieht nicht einfach aus purem Zufall. In diesem Fall waren Elementarwesen  die Baumeister.  Sie folgten einfach der Energie, die sich an diesem Ort befand.

Blog, Elementarwesen und Naturgeister: Beispiel nachher Ort Hamburg-Ahrensburg, Sternentor
Elementarwesen und Naturgeister: Beispiel nachher Ort Hamburg-Ahrensburg, Sternentor

Nun, dieses Foto wurde etwa vor einem halben Jahr aufgenommen. Kurz danach kamen Waldarbeiter und räumten den Wald gründlich auf. Durch das Beschneiden der meisten Bäume konnte man rein optisch nun keinen Torbogen mehr erkennen. Aber die Energie blieb natürlich die selbe. Das Sternentor wurde energetisch nicht dabei zerstört. Wie überrascht war ich, als ich vorletzte Woche wieder an den gleichen Ort kam! Es hatte sich ein neuer Baum mit seiner Krone zur Erde geneigt und aus dem Stamm wachsen nun viele kleine Äste in die Höhe, die alle wie kleine eigenständige Bäumchen aussehen. Natürlich ist dies das Werk unserer lieben Elementarwesen. Sie gestalten die Vegetation einfach um und tragen dazu bei, daß die Natur sich auch optisch so ausdrückt, wie sie energetisch schwingt.

 Möchtest auch Du Deinen Wohnort erkunden und deuten? Ich komme gerne zu Dir nach Hause, oder aber auch für ein Seminar!

Die Elementarwesen geben dem Wald erst das Leben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.