Erfahrungsberichte

 

Die Auflösung des Jakobsleiter-Fluches durch Frau Neumann hat mir dabei geholfen, Ängste zu überwinden, intensive Gefühle von Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit aufzulösen und Frieden mit meiner Mutter zu schließen. Herzlichen Dank dafür,

Heike M.

♥♥♥

Der Richtigkeit halber muss ich im Vorfelde sagen, dass ich diese Übung parallel zu einer Heilarbeit gemacht habe, weitergegeben von Jahn Johannes Kassl (Lichtweltverlag), in der es um die Erlösung der (meiner) Dramen in der Welt ging. Es war etwas, dass ich schon mehrere Wochen vor mir herschob, weil dies bedeutete, dass ich meine berufliche Tätigkeit, welche mir sicher war, erlösen würde. Welche der Übungen ich als erstes gemacht habe, daran vermag ich mich nicht mehr zu erinnern. Gewiss ergänzten sie sich bei mir.

Schon während der Übung zur Erlösung der Mutterwunde spürte ich deutlich, dass ich einen neuen Kanal öffnete, durch den Kraft strömte. Es war eindeutig eine erdende Energie, die so mächtig war, dass ich den Drang dazu spürte, in meinem Leben neue Dinge in Angriff zu nehmen.
Jeden Morgen, als ich die Übung wiederholte, verankerte ich die Kraft mehr und mehr in mir.
Im Zusammenhang mit der Heilarbeit zur Erlösung der Dramen in der Welt, welche ich an einem Wochenende machte, eröffnete sich mir bereits am kommenden Montag (Wochenarbeitsbeginn) eine neue Arbeitsstelle, ohne dass ich darum gebeten hätte. Es ergab sich einfach so!
Also wechselte ich diese innerhalb von nur sechs Wochen, um mich neuen Herausforderungen zu stellen. Denn durch die neue erdende Kraft konnte ich spüren, dass für mich eine Veränderung dran war.
Doch hier war noch nicht Schluss!
Ich bin mit Leib und Seele gerne Chorsänger.
Ohne einer Absicht, überhaupt nach einem neuen Chor zu suchen, hatte ich plötzlich neue, andere Menschen – einen Chor, mit dem ich mich sofort verbunden fühlte. Diesen konnte ich aber noch nicht wechseln, da ich mitten in der Probe der Stücke meines alten Chores stand – noch ein halbes Jahr lang.
Des weiteren hatte ich mir schon lange eine Erdgeschosswohnung mit Terrasse und angrenzenden Garten gewünscht, so wie die Wohnung unter mir. Genau diese Wohnung hatte ich mir dabei vorgestellt – und plötzlich zog nach drei Monaten der Bewohner aus eben dieser Wohnung aus. Ich bewarb mich dort drauf.

Jetzt kann ich nach eienm halben Jahr sagen, dass mich die neuen beruflichen Herausforderungen tatsächlich auch an meine Grenzen bringen. Ich merke, wie ich an alte, vergessene Schwierigkeiten und Fehler komme, die ich nun innerlich aufbereiten darf.
Es bleibt auch noch abzuwarten, ob ich im neuen Chor die Aufnahmeprüfung bestehen werde – und bis dahin werde ich im alten Chor auch nicht kündigen.
Die neue Wohnung wird wegen Sanierung vorraussichtlich erst im März frei. Bleibt abzuwarten, ob es tatsächlich zu einem Besichtigungstermin mit mir kommt (die Wahrscheinlichkeit ist aber extrem groß, da ich aus dem selben Haus Vorrang habe) und ob ich sie mir dann wegen gestiegener Mietpreise zusammen mit dem Umzug auch noch leisten kann – ich habe jedenfalls das Finanzielle nach oben abgegeben. Und ich verdiene jetzt durch meine neue Arbeit mehr, als vorher.

Fazit:
Ich fühle mich durch die Übung emens gestärkt. Die erdende Kraft des neuen Kanals ist geblieben. Die Herausforderungen des Lebens wachsen aber in ähnlichem Maße.

Stefan

♥♥♥

Ich habe Elke Arina mehrfach um Hilfe gebeten. Ich habe Ihre geomantischen als auch therapeutischen Kenntnissen und Fertigkeiten benötigt. Da ich selber Therapeut bin, suche ich bei entsprechenden Fragestellungen geeignete Kollegen, die mich bei meiner Entwicklung begleiten und wenn möglich, einen Schritt weiter bringen. Ich weiß mich bei Elke Arina immer in den besten Händen. Oder, in Ihrem Fall, in den besten Tönen. Ihre besondere Qualität für mich ist ihre selbstlose und vom Herzen kommende Heilarbeit.

Reiner